30. Dezember 2021
An einem ganz besonders kalten Tag in einem ganz besonders kalten Jahr ging ein kleiner Junge mit seinem Hund hinaus auf einen zugefrorenen See. Wir wissen nicht genau warum, wahrscheinlich suchten sie die Gefahr. Das Eis war dick gefroren und mit einer feinen Schneeschicht bedeckt. Es dämmerte schon und sie hätten längst umkehren und nach Hause gehen sollen, denn der See war groß und sie hatten einen weiten Weg vor sich, da sagte der Junge zu dem Hund: „Komm, wir schlagen ein Loch ins...

15. November 2021
Abgesagte Laternenumzüge in Hamburg, Wechselunterricht in Berlin, Reduzierungen der Gruppengrößen in Kitas in München, Karneval mit Hunderttausenden auf den Straßen und in den Kneipen von Köln – hier den Fehler zu finden ist eigentlich nicht besonders schwer. Und dennoch scheint es, dass man blind ist oder sein möchte bei den politisch Verantwortlichen angesichts der Ungleichheit, mit der noch immer, über ein Jahr nach Pandemiebeginn, Kinder und Jugendliche im Verhältnis zu...

27. Mai 2021
Es war einmal ein Mann, der lebte in einem sehr schönen Haus. Es hatte ein flaches, weißes Dach und eine große Terrasse. Von dort sah man hinab in ein kleines, grünes Tal und am Horizont schimmerte blau das Meer. Meistens schien die Sonne auf das Haus. Der Mann mochte sein Haus sehr, doch eines Tages saß er auf dem Sofa und bemerkte, dass ihm etwas fehlte. „Dieses Sofa ist alt,“ sagte er. „Es gefällt mir nicht mehr. Mein Haus soll schöner werden, ich brauche ein neues Sofa.“ Er...

04. Februar 2021
Es war einmal ein Prinz, der lebte in einem Schloss. Das Schloss war groß und prachtvoll. Man sagte, es war kein schöneres im ganzen Land zu finden. Es wurde von Soldaten bewacht und auf seinen unzähligen Turmspitzen wehten bunte Fahnen. Der Prinz war ein netter Kerl, hilfsbereit und freundlich und allgemein sehr beliebt. Eines Tages erfuhr er, dass im Wald eine Prinzessin lebte, die ein böser Zauberer mit einem Fluch besehen hatte. Der Zauberer war verliebt in die Prinzessin, doch sie...

20. Januar 2021
Es war einmal ein Igel, der lebte in einem Wald. Er hatte dort ein gutes Igel-Leben: Im Sommer fraß er sich satt an Käfern und Würmern, den Winter verschlief er in riesigen Laubhaufen, während er vom nächsten Sommer träumte. So ging das, jahrein, jahraus. Eines Tages wachte der Igel auf, schläfrig rieb er sich die Augen, und blinzelte ins Licht. Da sah er am Ende des Waldes einen Regenbogen. Noch nie in seinem ganzen Leben hatte er etwas so Wunderschönes gesehen. Sagt man nicht, dass am...

19. September 2019
Eine Oktoberfest-Geschichte über Kostüme, Sex und Rausch

17. August 2019
Wie wir das Urlauben verlernt haben

30. Juli 2019
Über eine neue urbane Sehnsucht

12. Juli 2019
Abgesang auf eine Insel

12. Dezember 2018
Fast jedes Mal, wenn ich koche, sagt mein Mann: „Ich mache dir Licht, dann siehst du auch was.“ Unsere Küche ist alt. Sehr alt. Hässlich ist sie noch dazu.